Die Dirminger Gruppe RASTLOS veröffentlichte zu Beginn ihrer Karriere die Vinyl-Single ”Derminga Dörfche”. Mit diesem Lied, das in Mundart geschrieben wurde, verfügt Dirmingen über eine eigene Hymne. Das Lied wurde erstmals, nach der Gründung der Gruppe, während eines Volksfestes im Jahre 1984 uraufgeführt. Echte “Derminga” singen dieses Lied noch heute gerne bei verschiedenen Anlässen:

Gruppe RASTLOS

Im Jahre 1958 zogen die ersten Gruppen als Nerother Wandervögel durch den Hunsrück und die Eifel. Ständiger Begleiter war schon zu dieser Zeit die Gitarre, die Mundharmonika und die Mundorgel. Mit den Wanderungen wuchs das Repertoire an Wander-und Volksliedern. RASTLOS verkörperten: Freud und Leid, Übermut und Wehmut, Heim- und Fernweh und natürlich immer auch die Sehnsucht nach harmonischer Gemeinschaft. Als aus den jungen Nerothern gestandene Männer wurden war es an der Zeit neue Wege zu beschreiten. Die Gründung der Gruppe RASTLOS war eigentlich nur logisch.

Irgendwann saß man gemeinsam beim Bier um zu erzählen und zu singen. Irgendwer sagte einmal: ” Macht doch eine Gruppe und macht eine Platte”. Kein Problem, gesagt, getan ! Nach der Gründung der Gruppe wurde die erste Single auf Vinyl gepresst und der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Jahre 1984 wurde das Lied “Derminga Dörfche” während eines Sängerwettbewerbs auf einem Volksfest in Dirmingen vorgestellt. Die Gruppe RASTLOS gewann diesen Wettbewerb und Dirmingen hatte seine Hymne.

Derminga Dörfche

Man hat et faschd mette ins Saarland gebaut an Ill und Alsbach entlang, Ein Dorf, dessen Schöhnheit natürlicher Art, met em Kurort vergleiche ma kann. Ob Finkenrech, Denkmal, ob Steinrutschgebiet, Erholung on Ruhe ma fend, E Park mem e Golfplatz es aach noch do for  Mamme on Babbe on Kend.

Dat Herz unseres Dorfes, dat weiss jedes Kend, das es die Bierbrauerei, dort braut man schon lange nach altem Rezept das köstliche Schäfer -Bräu, Ein Heilwasser es es für alle em Ort, es jede Seele erquickt und jeden Anfang von Kummer und Schmerz schon gleich im Keime erstickt.

Geschäfte on Handwerker hamma genuch, auch Kirche on Schule senn do, E Zahnarzt, e Doktor , e Psychiater sogar mache Kranke sogleich werra froh, E Musik- on e Gesangsverein, der Akkordeon-Club für uns spielt, so dass ein jeder in unserem Ort im Musentempel sich fühlt.

Auch sportlich gesehen senn mir uff der Höh, ma biet hier verschiedenes aan, Ob Fußball, ob Handball, ob Brieftaubenzucht oder Tennis in der Näh von der Bahn. Es spürt ein jeder, der dieses Lied hört, dass leicht man sein Glück bei uns fend. En Derminge do es für alle gesorschd, für Mamme, Babbe und Kend.

Refrain:

Em Derminga Dörfche do senn mir dehemm, hier liebt ma es Läwe, hat selten die Flemm. On brauch ma ach manchmo e Schluck Alkohol, bei uus an der Ill fühlt jeder sich wohl.