In Sachen Ortsvorsteher: Auf dem Weg in eine andere Normalität – Anpacken für das Dorf

Liebe Dirmingerinnen, liebe Dirminger,

Nach meiner Wahl zum Ortsvorsteher unseres Heimatortes Dirmingen sollten wir zügig zur Tagesordnung übergehen und anpacken. Die von der Landesregierung forcierten Lockerungen sollen auch unseren Heimatort in eine sogenannte neue Normalität führen.

Jedoch sollten wir auch weiterhin die vorgegebenen Hygienerichtlinien einhalten und Vorsicht walten lassen. Ich bin jedoch überzeugt davon, dass die Menschen längst begriffen haben um was es geht und wie man sich zu verhalten hat. Seit Beginn der Pandemie hat die Versorgung mit Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfes hohe Priorität. Ältere und kranke Mitbürgerinnen und Mitbürger, sowie in Quarantäne befindliche Personen, die nicht mehr selbst einkaufen können und denen im privaten Umfeld keine Hilfe zur Verfügung steht, können mich jederzeit kontaktieren.

Unsere organisierte Nachbarschaftshilfe bietet Behördengänge, Besorgungen und Einkäufe an. Nach Rücksprache mit unserem Lebensmittelhändler Cham Saar (Tel: 01792104213) und der Bäckerei Bost (06827/3416) wird es auch weiterhin möglich sein ihre Einkäufe vorzubestellen, damit diese am Ende einfach nur noch abgeholt werden können.

Unsere selbstgemachten Mundschutzbehelfsmasken stehen weiterhin auf Anfrage zur Verfügung. Interessenten können sich gerne entweder bei mir persönlich oder bei Katja Pick unter der Telefonnummer: 06827/1859 melden.

Trotz der anhaltenden Pandemie müssen wir zu unserer eigenen Normalität zurückfinden. Zugegebenermaßen wird diese neue Normalität bis auf absehbare Zeit etwas anders aussehen. Wichtig ist, dass wir aufeinander achten und dennoch den Gemeinschaftsgedanken pflegen. Auch nach der möglichen Öffnung des Gaststättenbetriebes, ab dem 18. Mai, wird ein Großteil der Dirminger Gaststätten geschlossen bleiben. Dies ist traurig, aber auch verständlich. Für die Inhaber gilt es zunächst einmal darum, dass Mögliche zu klären und mit den Vorgaben dementsprechend umzugehen. Einzig das Landhotel Finkenrech öffnet am Dienstag, 19. Mai, in der Zeit von 11:00 Uhr bis 22:00 Uhr, wieder seine Pforten. Immerhin durfte ein Teil unserer Geschäfte u.a die Friseursalons wieder öffnen. Ich wünsche viel Erfolg und alles Gute.

Auch für einen Teil unserer Kinder gibt es gute Nachrichten. Unsere Schule und unsere Kita “Pusteblume” wurden zumindest wieder schrittweise geöffnet. Besonders unseren Kindern ist es zu wünschen, dass ein Stück Normalität zurückkommt.

Unsere beiden Kirchengemeinden nehmen weiterhin Abstand von der Durchführung eines Gottesdienstes oder einer Messe. Ich kann die Beweggründe der verantwortlichen Gremien gut verstehen und nachvollziehen. Dennoch wünsche ich mir auch diesbezüglich eine Lösung für die vielen Christen in unserer Dorfgemeinschaft. In diesem Zusammenhang möchte ich das Wirken unserer beiden Kirchengemeinden während der Pandemie lobend hervorheben. Hier werden Ideen entwickelt und Lösungen gesucht.

Gratulation mit Abstand und Respekt. Am Mittwoch, 13. Mai 2020 durfte ich im Namen der Gemeindeverwaltung und unserer Dorfgemeinschaft Herrn Robert Hinsberger zu seinem 90. Geburtstag gratulieren. Robert Hinsberger hat Zeit seines Lebens vieles für unseren Heimatort geleistet. Neben der Führung seines Meisterbetriebes hat er sich auch ehrenamtlich bei unserem Löschbezirk Dirmingen und in der Kolpingsfamilie Dirmingen engagiert. Viele Jahrzehnte hat er mit dazu beigetragen unser Dorfleben aufzuwerten. Neben den Geburtstagsgrüßen des Bürgermeisters, des Ortsrates und des Landrates durfte ich zudem die Glückwünsche des Ministerpräsidenten überbringen. Auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch und alles Gute zum 90. Wiegenfest.

Überhaupt wurden im Monat Mai eine Vielzahl von „Goldenen Hochzeiten“ gefeiert. Aufgrund der anhaltenden Pandemie fielen die meisten Feierlichkeiten aus, wobei es mir dennoch gelang, die Glückwünsche der Verwaltung, des Ortsrates, des Landrates und der Landesregierung zu übermitteln. An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch an alle Jubelpaare.

Zu einem Stück Normalität gehört auch die Umsetzung wichtiger Sanierungsmaßnahmen.  Wichtige Sanierungsarbeiten fanden an der Borrwieshalle Dirmingen statt. Nachdem wir mit einem weiteren Altkleidercontainer für diesbezügliche Entlastung gesorgt haben, haben Mitarbeiter der Haustechnik mit dem Bau eines neuen Zaunes begonnen. Bereits im November des vergangenen Jahres wurden diese Maßnahmen durch die Gemeindeverwaltung und die Haustechnik forciert und in die Wege geleitet. Auch im Ortsrat wurde dieses Thema aufgegriffen und erörtert. Letztendlich werden die Arbeiten nun zügig fortgesetzt so dass die Anlage um unsere Borrwieshalle ein Stück weit aufgewertet wird. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die für den Standort Dirmingen eingesetzten Mitarbeiter der Hausverwaltung. Hier wird in fürsorglicher Art und Weise gute Arbeit geleistet. Schon bei der Sanierung des Nebenraums unserer Halle war dies eindrucksvoll erkennbar.

Leider tragen unsere andauernden Aufrufe zu mehr Sauberkeit und weniger Umweltverschmutzung und Vandalismus kaum Früchte. Auch in der letzten Woche wurden von aufmerksamen Bürgerinnen und Bürgern unvorstellbare Sauereien gemeldet. Solche Delikte sind für mich nicht nachvollziehbar und völlig unverständlich. Lassen sie uns weiterhin diesem Unsinn entgegenwirken.

Im Moment ist nichts so wie es einmal war. Am Donnerstag, 21. Mai würden wir im Normalfall den Vatertag an der Sauerwies verbringen. Seit vielen Jahren findet das Fischerfest des ASV Dirmingen großen Anklang bei der Bevölkerung. Diesmal fällt das Fest leider der Pandemie zum Opfer.

Die Einrichtung eines WhatsApp Service wurde laut Gemeindeverwaltung von der Bevölkerung gut angenommen. Unter der Nummer (06881) 969-158 können sie sich über diesen Kommunikationsweg mit ihren Anliegen direkt an die Verwaltung wenden.

Ich wünsche Ihnen eine schöne und entspannte Woche.

Bitte denken Sie immer daran:“ …in dieser Zeit müssen wir wirklich mit allem rechnen, auch mit dem Guten.“

Ihr Ortsvorsteher

Frank Klein

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.