In Sachen Ortsvorsteher: Vom Naherholungsgebiet “Steinrutsch”, neuen Bankpaten und einer Aufstiegsfeier

Liebe Dirmingerinnen,

liebe Dirminger,

die letzte Woche begann mit traurigen Nachrichten. Nachdem zuerst der „Tag der offenen Tür“ unseres Löschbezirks Dirmingen offiziell abgesagt wurde, verkündigte der Vorstand des TV 04 Dirmingen nur wenige Tage später das Aus für das diesjährige Handballspektakel „UDSH“. Unser traditionsreiches Hobby-Fußballturnier „UDSF“ wurde bereits im Mai abgesagt. Es ist zu befürchten, dass weitere Vereine und Organisationen ihre Veranstaltungen für das laufende Jahr 2020 aufgrund der Pandemie absagen. Unserem Heimatort Dirmingen tut diese Entwicklung natürlich keineswegs gut. Immerhin hat die Evangelische Kirchengemeinde Dirmingen wieder mit der Durchführung von Gottesdiensten begonnen. Wenn diese auch nur unter strengen Hygienevorgaben stattfinden, so sind sie doch ein kleiner Schritt zurück in die Normalität. Ich bin mir sicher, dass demnächst auch unsere katholischen Mitbürger wieder ihre Messe feiern können.

Ehrenamtliche Bankpaten gefunden

Mit Rudi Konetzka und Josef Wilhelm haben wir binnen kürzester Zeit zwei neue ehrenamtliche Bankpaten für unseren Heimatort gefunden. Die beiden Dirminger werden sich zunächst um die Bänke auf dem Belker kümmern. Nach und nach sollen die auf unserem Bann vorhandenen Bänke wieder auf Vordermann gebracht werden. Mit Sicherheit gibt es für die beiden Bankpaten so einiges zu tun. Gerne stehen Josef Wilhelm und Rudi Konetzka bei Anfragen Rede und Antwort. Sollten Sie Fragen oder Verbesserungsvorschläge bezüglich unserer in Dirmingen vorhandenen Bänke haben, können sie die beiden jederzeit telefonisch kontaktieren. Sollte eine ihnen bekannte Bank erhebliche Mängel aufweisen, können Sie ebenfalls jederzeit anrufen. Ich möchte den beiden neuen Bankpaten an dieser Stelle herzlich für ihr ehrenamtliches Engagement danken. Ich wünsche viel Erfolg und Spaß am Ehrenamt. Besonders Stolz bin ich auf die Tatsache, dass es uns gelungen ist einen “neuen” und einen alteingesessenen Dirminger Bürger für dieses Ehrenamt zu gewinnen. Rudi Konetzka hat vor einigen Jahren ein Haus im Siedlungsgebiet “Am Rothenberg” erbaut. Josef Wilhelm alias “Schuhhannesse-Sepp” hingegen dürfte den meisten Dirmingerinnen und Dirmingern hinlänglich bekannt sein. Ich finde die beiden bilden ein engagiertes Team ! Wilhelm Josef: 0177 5836440, Rudi Konetzka: 0178 8882307

Schutzhütte “zur Schönen Aussicht” birgt Gefahren.

Schutzhütte „Zur Schöne Aussicht“ im Naherholungsgebiet „Steinrausche“ birgt Gefahren

Der Dirminger Ortsrat hat sich während seiner letzten Sitzung am Montag, 08. Juni mit dem Zustand des Naherholungsgebietes Steinrausch beschäftigt. Das Gremium war sich darüber einig, dass diesbezüglich unbedingt gehandelt werden sollte. Täglich nutzten zahlreiche Menschen das schöne Waldgebiet rund um die Steinrausche zur Naherholung. Im Laufe der Jahre ist nun ein Sanierungsstau entstanden. Der aktuelle Zustand der Wassertretanlage, des alten Ehrenmals und der Schutzhütte „Schöne Aussicht“ ist erschreckend. Der Ortsrat plädiert einmütig für den Erhalt der Nutzfläche des Ehrenmals, um dort eine neue Anlaufstelle für Wanderer und Spaziergänger zu schaffen. Die Wassertretanlage sollte aus Sicht des Ortsrates öfters gereinigt werden und die in die Jahre gekommene Schutzhütte sollte abgebrochen werden. Die Entscheidung die Schutzhütte „Zur schönen Aussicht“ abzubrechen ist dem Ortsrat keineswegs leicht-gefallen. Leider gibt es inzwischen auch Seitens der Gemeindeverwaltung erhebliche Sicherheitsbedenken. Die Hütte bräuchte dringend eine Grundsanierung. Nachdem es schon seit vielen Jahren keinen Pflegepaten mehr gibt, hat der Zustand der Hütte enorm nachgelassen. Das ist sehr schade aber leider nicht zu ändern. Die Sicherheit der Menschen hat Vorrang. Vielleicht gelingt es uns eine neue Anlaufstelle auf der Fläche des alten Ehrenmals zu erschaffen.

SVD -Frauen feiern Aufstieg in die Regionalliga

Gute Nachrichten vom Belker! Die Frauen unseres SV Dirmingen steigen nach der Entscheidung des SFV Verbandstages, am Dienstag,09. Juni 2020, in die Regionalliga auf. Zuvor hatten die Vereine auf dem ersten virtuellen Verbandstag beschlossen, dass die laufende Saison abgebrochen werden und der jeweilige Tabellenführer aufsteigen und der Tabellenletzte absteigen sollte. Mit diesem Votum konnten auch die Frauen des SVD ihren Titelgewinn mit dem Aufstieg in die Regionalliga feiern. Die Regionalliga ist für unsere Frauenmannschaft keineswegs Neuland. Bereits vor Jahren spielte der SVD in dieser Spielklasse. Ich möchte auch an dieser Stelle der Frauenmannschaft vom SV Dirmingen ganz herzlich zum Aufstieg gratulieren. Meine Glückwünsche gehen an Team, Trainergespann, Betreuer und den gesamten Anhang. Ich wünsche dem SVD für die neue Spielzeit alles erdenklich Gute. Bleibt zu hoffen, dass recht bald die „erste Mannschaft“ des Vereins nachzieht. Mit ihrem diesjährigen zweiten Platz hat die Belkerelf bereits ein Zeichen gesetzt.

Frauenmannschaft des SV Dirmingen feiert Aufstieg in Regionalliga

Nachbarschaftshilfegruppe weiterhin startklar!

Abschließend möchte ich Sie daran erinnern, dass unsere Nachbarschaftshilfegruppe immer noch aktiv zur Verfügung steht. Sollten Sie die Hilfe der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer benötigen, können sie mich gerne zu jeder Zeit telefonisch erreichen. Wir stehen weiterhin gerne für Besorgungen, Einkäufe und Behördengänge zur Verfügung. Auch die selbstgemachten Mundschutzbehelfsmasken werden weiterhin kostenlos verteilt. Auch diesbezüglich können Sie mich gerne kontaktieren.

Bitte denken Sie immer daran:“……es ändert sich nichts, wenn wir es nicht ändern“.

Ihr Ortsvorsteher

Frank Klein

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.