In Sachen Ortsvorsteher: Von großer Solidarität, einer tollen Note, neuen Geschäftsideen und einer Aufwertung des Freizeitzentrums Finkenrech

Endlich Urlaub! Obwohl der Sommer noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen hat, genießen gerade unsere Schülerinnen und Schüler ihre Ferien. Das vergangene Schuljahr hat den Kindern und Jugendlichen nicht zuletzt aufgrund der Pandemie, so einiges abverlangt. Dennoch gibt es auch nach diesem Schuljahr positives zu berichten. Die Dirmingerin Schülerin Josefine Lang schaffte auf dem Geschwister Scholl Gymnasium in Lebach ihr Abitur mit der Traumnote 1,0. Ich finde das ist eine beeindruckende Leistung, die es unbedingt zu erwähnen gilt. Herzlichen Glückwunsch zu diesem hervorragenden Schulabschluss. Ich gehe davon aus, dass die liebe Josefin ihren Weg voller Selbstbewusstsein meistern wird. Ich wünsche allen Kindern und Jugendlichen sowie allen Familien eine schöne und unbeschwerte Ferienzeit.

Dirmingen fühlt und hilft mit- SR1 zu Gast in Dirmingen

Nach der verheerenden Unwetter-Katastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ist die Hilfsbereitschaft riesengroß. Bisher haben mindestens 170 Menschen ihr Leben in den Fluten verloren. Ganze Dörfer und Gemeinden wurden ausradiert und benötigen jede erdenkliche Hilfe. Unzählige Freiwillige haben keine Sekunde gezögert, um den Opfern vor Ort zu helfen. Zahlreiche Dirmingerinnen und Dirminger haben in der vergangenen Woche ihre Solidarität damit demonstriert, in dem sie die Reise in die entsprechenden Krisengebiete auf sich genommen haben. Diese Solidaritätswelle wurde nicht zuletzt auch aufgrund der eigenen Erfahrung ausgelöst. Wir Dirminger haben im Jahr 2016 am eigenen Leib erfahren, was es heißt, um die eigene Existenz zu bangen. Seit der vergangenen Woche helfen etliche unserer Landsleute vor Ort und leisten dabei großartiges ehrenamtliches Engagement. Die Firma SYKO-GmbH hat die Aktion „Strom für Ahrweiler“ ins Leben gerufen und hilft vor Ort die Infrastruktur wieder herzustellen. Wie man hört werden weitere Dirminger Firmen folgen. Im Laufe der vergangenen Woche besuchte der Saarländische Rundfunk unseren Heimatort. Der Sender SR1 wollte wissen, was sich seit dem Starkregenereignis im Jahr 2016 in Dirmingen verändert hat. Ich habe dieses Interview dazu genutzt meinen Landsleuten, Vereinen und Organisationen ganz herzlich zu danken. Neben dem Löschbezirk Dirmingen, der Kolpingfamilie Dirmingen und der Firma SYKO-GmbH haben sich zahlreiche Menschen aus unserem Dorf entschlossen mehr zu tun und aktiv mit anzupacken. Wie zuhören ist, werden demnächst weitere Hilfsmaßnahmen unserer Vereine und Organisationen ins Leben gerufen. Neben dem SV Dirmingen schmiedet auch der TV 04 Dirmingen entsprechende Pläne.

Interaktiver „Mitmach-Weg“ bereichert Freizeitzentrum Finkenrech

Gemeinsam mit unserem Bürgermeister Dr. Andreas Feld, dem saarländischen Umweltminister Reinhold Jost und unserem Landrat Sören Meng, durfte ich dem Startschuss zu einem neuen Familien-Erlebnisweg auf Finkenrech beiwohnen. Bereits im September wird dort ein interaktiver „Mitmach-Wanderweg“ gemäß dem Motto „Eine Bienenreise“ entstehen. Die Kinder bekommen auf diesem Wanderweg spielerisch aufgezeigt, wie wichtig Bienen für unser Leben sind. Der Imker Werner Paul verdeutlichte in seiner Ansprache den Stellenwert der Biene. Unser Umweltminister Reinhold Jost brachte als Geschenk einen Bienenfutterautomaten mit auf den Finkenrech. Wenn alles nach Plan läuft, soll der Themenweg im September eröffnet werden. Für das Naherholungsgebiet Finkenrech bedeutet dieser Themenweg eine weitere Aufwertung. Unser Heimatort Dirmingen und auch unsere Gemeinde Eppelborn profitieren von der Strahlkraft Finkenrechs. Vielleicht nutzen sie ihren Urlaub zu einem Besuch auf Finkenrech. Das Freizeitzentrum hat vieles zu bieten. Versuchen Sie es doch einmal, es lohnt sich.

Eis Auto „Eistraum“ öffnet Verkaufsstelle in Dirmingen

Ich freue mich, dass es mir gelungen ist Antonio Candela mit seinem Auto “Eistraum” für Dirmingen zu gewinnen. Schon sehr bald wird das Eisauto von Antonio Candela in der Dirminger Ortsmitte vor der evangelischen Kirche selbstgemachtes Eis und leckere Spezialitäten anbieten. Dabei legt der Italiener besonderen Wert darauf, dass es sich bei seinem Angebot um Eismanufaktur handelt. Die Zubereitung seiner Eisspezialitäten wird durch gewissenhaft ausgesuchte Rohstoffe und Zutaten forciert. Sobald die letzten verwaltungstechnische Hürden genommen und das Wetter mitspielt kann es losgehen. Der Verkaufswagen „Eistraum“ ist eine weitere Bereicherung für unseren Heimatort. Das Eisauto wird voraussichtlich bis September in unserer Ortsmitte stehen. Ich wünsche allen viel Spaß beim Verzehr der verschiedene Eisspezialitäten.

TFM-Truck „Der Dicke Paul“ mit festem Standplatz in Dirmingen

Das Ehepaar Stefan und Gislinde Schneble bieten ab sofort jeden Mittwoch, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 19:00 Uhr, in ihrem TFM-Truck „Der Dicke Paul“ ihre leckeren, selbstgemachten Burger und Wraps an. Zu finden ist der Food-Track in der Dirminger Ortsmitte vor der Evangelischen Kirche. Stefan Schneble bereitet die Burger, Wraps und auch die verschiedenen Soßen in mühevoller Kleinarbeit selbst zu. Das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen. Am vergangenen Mittwoch besuchte ich die offizielle „Kick-off-Veranstaltung“ in der Ortsmitte. Ich wünsche dem Ehepaar Schneble auch auf diesem Weg viel Erfolg und alles erdenklich Gute. Das Willkommensgeschenk übereichte ich im Namen des Dirminger Ortsrates und unserer Bevölkerung.

Glückwunsch zur Neueröffnung

Neueröffnung des Gasthaus “Destille” noch im August

Endlich wieder eine Gasstätte besuchen und gemütlich ein Bier trinken ! Gerade unsere Gastronomie hat während der Pandemie besonders gelitten. Von daher freue ich mich, dass bereits im August die Gaststätte “Destille” wieder ihr Pforten öffnet. Dabei wird die “Destille” unter neuer Regie eröffnet. Frau Cabizares hat sich dazu entschlossen das gemütliche Gasthaus in der Dirminger Ortsmitte zu übernehmen. Ich freue mich über diese Neueröffnung und wünsche Frau Cabizares schon an dieser Stelle alles erdenklich Gute. Auch diese Neueröffnung bedeutet eine wichtige Aufwertung für die Infrastruktur unseres Heimatortes.

Gasthaus “Destille”

Warum? – Neue Wohlfühlbank im Brühlpark wiederholt mutwillig zerstört!

Der neuerliche Vandalismus, an unserer neuen Wohlfühlbank im Dirminger Brühlpark, hat mich tief betroffen zurückgelassen. Fassungslos mussten wir in den vergangenen 14 Tagen extreme Tiefschläge bezüglich unerhörten Vandalismus hinnehmen. Nach gerade mal 24 Stunden wurde die Bank zum ersten Mal mit einem scharfen Gegenstand stark beschädigt. Nachdem unsere Bankpaten den Schaden behoben hatten, wurde die Bank in der vergangenen Woche erneut auf gleiche Art und Weise beschädigt. Zudem wurde der neue Mülleimer mit purer Gewalt umgetreten. An der Brücke „Zur Alten Mühle“ wurde der historische Schaukasten erneut erheblicher Gewalteinwirkung zerstört. Ich hoffe, dass das Gewissen der Täter irgendwann einmal die Kontrolle übernimmt. Wir werden uns diesem völlig unnötigen Vandalismus nicht fügen und weitermachen. Sachdienliche Hinweise können der Polizei mitgeteilt werden. Mittlerweile sind uns erste Hinweise zugetragen worden. Sollten wir die Täter ausfündig machen, werden wir die Angelegenheit zur Anzeige bringen.

Landkreis plant saisonale Veranstaltung “Herbst auf Finkenrech”

Nach einem konstruktiven Austausch mit dem zuständigen Ordnungsamt der Gemeinde Eppelborn hat sich die Tourismus- und Kulturzentrale unseres Landkreises dazu entschlossen die Durchführung der Veranstaltung “Herbst auf Finkenrech” am 18. und 19. September 2021 im Freizeitzentrum Finkenrech zu planen. Natürlich ist den Verantwortlichen bewusst, dass sich die Lage bis September ändern kann. Unter den jetzigen Bedingungen ist eine Durchführung des Bauernmarktes in einer an die aktuellen Umstände rund um die Corona-Pandemie angepassten Form allerdings möglich. Die zulässige Besucherzahl pro Tag wird auf 1.200 (mit Ausweitungsoption im Falle weiterer Lockerungen) begrenzt. Das Festgelände wird eingezäunt und die Besucher müssen vorab Karten erwerben. Der Einlass ist auch hier nur mit einem tagesaktuell gültigen negativen Testbescheid oder einem Impf- oder Genesungsnachweis möglich. Derzeit werden alle Vereine, Händler und Organisationen kontaktiert. Weitere Informationen gibt es rechtzeitig in den lokalen Medien. Ich freue mich über diese positive Entscheidung und begrüße diesen Weg in ein Stück Normalität.

In der Planung: Herbst auf Finkenrech

Musik im Brühlpark

Der Kulturverein Dirmingen e.V. startet mit der Veranstaltung “Musik im Brühlpark” endlich wieder durch! Dabei werden am 21. August ab 17:00 Uhr in der Natur des Brühlparks Getränke und Essen angeboten. Der Eintritt ist nach Voranmeldung im Ortsvorsteherbüro, jeden Mittwoch von 18:00 bis 19:30 Uhr, in der Dorfmitte kostenlos. Bringen Sie Sitzgelegenheiten, ihre Gläser und gute Laune mit. Der Getränkeverkauf findet über den Kulturverein statt. Für das Essensangebot sorgen Stefan und Gislinde Schneble mit Ihrem Burger Mobil “Der Dicker Paul”. Musik kommt von den Dirminger Bands AVA und von „Hangdogs“. Ich freue mich über diese Veranstaltung und einem weiteren Schritt zurück in eine Normalität.

AVA

Liebe Dirmingerinnen, liebe Dirminger, das letzte Jahr war auch für mich sehr emotional und alles andere als einfach. Ich werde nun in meinem Amt als Ortsvorsteher unseres Heimatortes eine Pause einlegen und Urlaub nehmen. Meine Vertretung übernimmt in der Zeit vom 25. 07. 21 Bis 14. 08. 21 unser stellvertretender Ortsvorsteher Michael Polotzek. In wichtigen Angelegenheiten ist Michael unter der Telefonnummer: 06827 1538 oder mobil: 0178 2193 655 zu erreichen. Die Sprechstunden finden wie gehabt mittwochs um 18 Uhr im Ortsvorsteherbüro statt.

Stellvertretender Ortsvorsteher

Ich wünsche Ihnen bis dahin eine schöne und entspannte Zeit. Genießen Sie ihre Ferienzeit und achten Sie auf ihre Mitmenschen. Bleiben Sie gesund und optimistisch. Vor allen Dingen sollten Sie aber immer schön heimattreu bleiben. Immerhin ist es unser gemeinsames Dorf und es ändert sich hier überhaupt nichts, wenn WIR es nicht ändern.

Ihr Ortsvorsteher

Frank Klein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.